Gabys Tierhilfe Tunesien

Ein kleines Projekt mit großer Wirkung. Helft mit und spendet mit dem Betreff "Gabis Tierhilfe Tunesien".

27.07.2014

 

Bei Gaby leben noch einige zahme Straßenkatzen, die Gaby mitversorgt und die es nicht gewohnt sind, sich selber zu versorgen. Für diese versuchen wir noch ein Zuhause zu finden. Mehr findet ihr hier...

 

30.06.2014

 

Gaby's letzte 2 Monate in Tunesien brechen an

 

Gaby hat nun endlich gute Käufer für ihr Haus gefunden und somit brechen ihre letzten 2 Monate in Soliman Plage an. Anfang September wird sie für immer nach Deutschland zurück kehren.

 

Für die letzten Katzen, die Gaby nicht vor Ort lassen möchte, werden Ausreisepläne geschmiedet. Viele Straßenkatzen, die Gaby mit versorgt hat, werden zurück beiben müssen. Ein Umstand, der uns allen das Herz schwer macht.

 

Gaby's Hunde waren - bis auf ihre eigenen Hunde - soweit alle vermittelt. Aber Gaby wäre ja nicht Gaby, wenn nicht "last minute" noch ein Notfall auftauchen würde. Die kleine Mimi:

Mimi ist eine ca. 2 Jahre alte Hündin, die von einer tierlieben tunesischen Frau angeschossen auf der Straße gefunden wurde. Sie hat sie sofort zum Tierarzt gebracht, was in Tunesien alles andere als selbstverständlich ist. Leider war Mimis Vorderbein von dem Schuß so in Mitleidenschaft gezogen, dass es amputiert werden musste. Momentan ist Mimi noch in der Klinik und wird noch sterilisiert und geimpft und die OP-Wunden werden noch versorgt. Am 7.7. darf sie dann zu Gaby ziehen. Wir hoffen, dass wir für die kleine Maus ein schönes, liebevolles und ruhiges Zuhause finden, in dem sie wieder Vertrauen zu den Menschen aufbauen kann. Mehr über Mimi findet ihr hier.

29.05.2014

 

Astrid und Claudia sind wieder Zuhause

 

Drei Tage waren Assi und Claudia bei Gaby und ihren Tieren.......es sind ja nicht mehr viele !

Endlich hat Gaby ein paar Interessenten für ihr Haus gefunden, sodass sie wenn alles gut geht hofft Anfang September Tunesien verlassen zu können.

 

Wir drücken ihr die Daumen !!

 

Sie hat gekämpft vor Ort und versucht den Menschen den richtigen Umgang mit Tieren nahe zu bringen......ob es was gebracht hat ?

 

Gerade zog eine Frau neben ihr ein.....gut gekleidet und nicht arm mit 14 Katzen : Große und Kitten, fast alle krank.

 

Gaby hat keine Kraft mehr !

 

Mit uns kamen 1 Hund und 3 Katzen, nun versorgt Gaby noch die scheuen Straßenkatzen und ihre eigenen Tiere, die gemeinsam mit ihr nach Deutschland reisen .

 

Wir haben Euch wie immer ein paar Bilder mitgebracht und Gaby natürlich auch wieder mit einer Spende in Höhe von 500,00 € unterstützt !

 
 

01.04.2014

 

Kurzes Update

 

Auch die liebe Sunny ist den Schüssen in Tunesien zum Opfer gefallen.....R.I.P. kleine Maus !

 

Assi und Claudia konnten ihren Tunesienflug nicht antreten, da ihr Flug den Streiks zum Opfer gefallen ist....sie holen dies aber im Mai nach !

 

Gaby hat leider immer noch keinen Käufer für ihr Haus gefunden.....das bedeutet, sie kann immer noch nicht zurück nach Deutschland................

 

24.01.2014

 

 

Unser Sonnenschein SUNNY sucht ihr Zuhause

 

Momentan lebt Sunny als Straßenhund mit Familienanschluss an Gaby’s Tierhilfe Tunesien bei Gaby vor dem Haus. Abends kommt sie gerne mal über die 1,6m hohe Mauer gesprungen und sucht sich einen Platz im Bett.

Sunny ist ca. 2 Jahre alt, kastriert, gechipt und geimpft. Sie wurde auf Ehrlichiose positiv getestet und behandelt und zeigt keine Anzeichen der Krankheit.

Zu Katzen und Hunden ist Sunny zurückhaltend freundlich, tobt auch gerne mal mit den Welpen rum. Bei Menschen zeigt Sunny keinerlei Aggression, ist ihnen gegenüber aber sehr scheu.

Für Sunny wünschen wir uns Menschen mit Geduld und Hundeverstand, idealerweise auf einem Bauernhof oder Gnadenhof.

Sunny wird nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr über den Verein Helft Handeln! e.V. vermittelt.

Bei Interesse bitte Kontakt mit

Astrid Borkowski 0176/70727889 oder

claudia@helft-handeln.de

aufnehmen.

 

06.12.2013

 

Zurück aus Tunesien

 

Astrid (eines unserer neuen Vereinsmitglieder) und Claudia sind aus Tunesien zurück.

Es gab eine gute Flugmöglichkeit und so entschlossen sich die Beiden spontan zu Gaby zu fliegen um ihr Barspenden in Höhe von 900,- € zu übergeben und einige Tiere mitzubringen, damit Gaby sich auf ihren Hausverkauf konzentrieren kann und einige Sorgen weniger hat.

 

Ruhig ist es geworden in Soliman Plage.....nur noch vereinzelt Hunde, die einen Besitzer haben.....es ist immer noch gefährlich für die Tiere !

Und kalt war es in Tunesien....es wehte ein eiskalter Wind, so das viele Straßentiger beschlossen, trotz aller Gegenwehr von Gaby, bei ihr einzuziehen.

 

Die Katzen, die mitreisen konnten, findet Ihr hier

 

Und dann kam auch noch unser Dreibein Hope mit, die nun über das Tierheim Mainz ein Zuhause sucht !

 

Und seht mal, wie groß klein Panda nach Claudias letztem Besuch schon geworden ist !

 
 

27.10.2013

 

Heute morgen wurde Gabys Tina erschossen

 

 

Heute morgen um 7.00 wurde Gabys Hündin Tina auf Gabys Katzenfüttertour erschossen !

Die Hunde begleiten Gaby morgens und abends....sozusagen ihr Gassigang .... ich habe nicht viele Bilder von Tina, denn sie wäre in Deutschland bei Gaby geblieben ! Tina ist heute morgen nur einmal falsch abgebogen, das war ihr Todesurteil !

 

Gaby hörte den Schuss, rannte sofort um die Ecke, nahm Tina in den Arm....sie lebte noch....Gaby rannte nach Hause um das Auto zu holen und sie sofort zum Arzt zu fahren. Als Gaby mit dem Wagen kam , war Tina tot.

Alle die je bei Gaby in Tunesien waren kannten Tina ! Gaby hält es kaum noch aus dort, sie ist am Ende.... aber sie kann dieses Land erst verlassen, wenn für die noch verbliebenen Tiere ein Platz gefunden ist. Niemals würde sie "ihre" Katzen dort zurücklassen

 

 
 

22.10.2013

 

R.I.P

 


Wir haben nun die traurige Gewissheit das unser Brummbär Dobran über die Regenbogenbrücke gehen musste !

Er wurde in Tunesien erschossen

Lauf in ein besseres Leben.....

Die Hunde im "outback" an die die Schützen nicht heran kommen, werden nun vergiftet !

Unsere kleine Hope....das Dreibeinchen hat Demodexmilben...und unsere Gaby ist einfach nur verzweifelt !!!

 

20.10.2013

 

Wieder fielen Schüsse in Soliman

 

Vorgestern morgen um 6.45 Uhr hallten wieder Schüsse durch Soliman Plage.....

Dobran kam nicht mehr Heim !!!

Gaby schreibt :

Das ist das letzte Bild von Dobran, alles Hoffen auf ein Überleben hat nichts genützt.
Und leider wie bei Bianca: ich kann nur vermuten, dass sie erschossen wurden, mit 100%iger Sicherheit weiss ich es nicht.

 

 

05.10.2013

 

Neues aus Tunesien

 

Claudia ist wieder da und hat uns neue Bilder aus Tunesien mitgebracht ! Es war ja ihr Geburtstagswunsch…..ein Ticket zu Gaby.

 

Aufgrund einiger Tollwutfälle bei Hunden in Tunesien, die dann auch Menschen gebissen haben (es gab auch 2 Todesfälle ) , wurde dieses Jahr vermehrt auf Straßenhunde geschossen. Die „Straßen“ in Soliman Plage sehen nun so aus.

 

Wenn Ihr bis jetzt unsere Berichterstattung verfolgt habt, könnt Ihr deutlich den Unterschied sehen.

In der 2. Nacht die Claudia bei Gaby verbrachte, wurden die Beiden durch Schüsse geweckt !

Da Gaby grad der kleinen Panda; die sie etwa eine Woche vorher an einem Müllcontainer fand; die Flasche gab, übergab sie sofort Claudia den Welpen und fuhr mit dem Auto los um Dobran zu suchen !

Dobran ist ein älterer Straßenhund, der tagsüber gerne in Gabys Haus ist, sich aber nachts nicht einsperren lässt …..

 

Sie vermuteten das Schlimmste….Claudia; die Dobran nun seit 2 Jahren kennt und seine Entwicklung verfolgt hat von einem scheuen Streuner, der sich nie anfassen ließ  zum brummigen Schmuser, der tagsüber ins Haus kommt; schossen sofort Tränen in die Augen. Gaby hat Dobran nicht gefunden und auch nicht den Wagen mit den Schützen…..so verbrachten sie die Nacht in Ungewissheit bis Dobran im Morgengrauen vor der Tür bellte. Pure Erleichterung bei den Beiden!

Insgesamt hat Claudia 4-6 Straßenhunde gezählt, die bis jetzt noch nicht gefunden wurden…..im letzten Jahr waren es zwischen 40 und 50 Tiere.

 

Schon schaffen sich aber die Tunesier neue Hunde an, um die sie sich nicht kümmern….die Tollwutimpfung in Tunesien ist übrigens kostenlos….wie Ihr hier bei den beiden Junghunden sehen könnt….an einem Tag noch fidel , zwei Tage später krank, abgemagert….

 

Aber es gibt auch ein paar schöne Dinge:

Die kleine Panda…..Gaby fand sie an einem Müllcontainer! Sie wird sie in ein besseres Leben schicken.

 

Unser Dreibein  Hope……sie ist nun fast 4 Monate alt…..und wird noch einiges an Größe zulegen. Sie ist ein wunderschönes Hundemädchen geworden mit jeder Menge Flausen im Kopf!

 

Claudia hat Gaby 4 Transportboxen zurück gebracht, damit Gaby wieder Tiere auf die Reise schicken kann….

Kater Grisu ist gestern in sein neues Zuhause gezogen und auch Hündin Olivia hat gestern Tunesien in Richtung Münsterland verlassen können.

 

750,- € konnten wir an Gaby übergeben, die sich aus Schutzgebühr, Spenden und unserer Arbeit zusammen setzen !

Für Gaby eine große Freude, das wir sie hier alle gemeinsam unterstützen!

 

Wir bedanken uns bei allen Spendern und bei Gaby für ihren unermüdlichen Einsatz!!!!

 

Von Herzen wünschen wir Gaby, das sich bald ein Käufer für ihr Haus findet, alle ihre Tiere einen schönen Platz bekommen und wir sie hier bald gesund und munter in Deutschland haben !

 

26.09.2013

 

Claudia fliegt nach Tunesien

 

Was wünscht eine Tierschützerin sich zum Geburtstag ???

Weiß ja kein Mensch.....aber Claudia hat sich einen Flug nach Tunesien zu Gaby gewünscht !

Reiner hat ihr den Wunsch prompt erfüllt und am 1.10. gehts los.

 

Wir können Gaby dann mit 700,- € bei ihrer Arbeit unterstützen, die sich aus Spenden für unser Projekt "Gabys Tierhilfe Tunesien" und aus Einnahmen aus unseren Events zusammen setzen !

 

Leider gibt es aus Tunesien derzeit keine guten Nachrichten :

In Soliman Plage werden derzeit Straßenhunde erschossen !!!

Nach einem Tollwutfall fahren jetzt Nachts Polizisten durch den Ort und erschießen die Hunde auf der Straße.

Zusätzlich hat der Bürgermeister ein Kopfgeld ausgesetzt....für jeden toten Hund gibt es umgerechnet 10,- €....das heißt, das auch die Zivilbevölkerung loszieht, um Hunde zu erschießen !

So wie es aussieht hat es auch Tina, Gabys Hündin getroffen, denn sie ist seit ein paar Tagen verschwunden....und das  war sie nich nie !!!!

 

Wir hoffen, das Claudia Gaby etwas unterstützen kann, und danken allen Spendern !

 

08.09.2013

 

Heute bei Rajka; nun Lisbeth

 

Auch Rajka aus Tunesien ist seit 5 Tagen in ihrem neuen Zuhause...bei Landsmann Kater Timo.

Claudia hat heute beide besucht.....Rajka heißt nun Lisbeth, wird Lizzy gerufen und sie ist eine reizende junge Hundedame !

 

Aus unserer Vermittlung kennt Ihr sie nicht, weil sie gleich ein tolles Zuhause bekam.

 

07.09.2013

 

Aktuelle Bilder von Dreibein Hope

 

Dank der letzten Flugpatin, die Gaby auch zu Hause besucht hat, haben wir neue Fotos von klein Hope !

 

Sie ist munter und wohlauf.....und wie man sehen kann , liebt sie Schuhe und Möbel !!

 

Vielen Dank Gaby, das Du sie so gepeppelt hast.....

und herzlichen Dank an alle Spender, die dabei geholfen haben !

 
 

22.07.2013

 

Hope

 

Diese kleine ca. 3-4 Wochen alte Hündin fand Gaby letzte Woche am Strand in Tunesien.

Es war an ihrem Geburtstag, sie ging mit ihrem Rudel an den Strand...plötzlich liefen 2 von Gabys Hunden los und bellten fürchterlich....ein leises Wimmern im Gebüsch...da lag die kleine dreibeinige Hündin....die Wunde am Beim war voll mit Maden.

Gaby fuhr sofort mit der Kleinen zum Tierarzt, ließ sie versorgen und versucht sie nun durch zu bekommen.

Sie hat immer wieder Durchfälle....und muss lernen auf drei Beinen zu laufen !

 

Wir hoffen, das die kleine Hope es schafft !!

 

Wer hier helfen möchte bitte "Hope" im Verwendungszweck angeben.

Danke !

 
 

06.07.2013

 

Unser Momo ist da !!!

 

Heute fuhren Claudia und Jacqueline zum Frankfurter Flughafen um Momo entgegen zu nehmen.

Er hat den Flug gut überstanden und ist jetzt auf dem Weg nach Buggingen, wo er bei Jacqueline einen Pflegeplatz bekommen hat.

 

Momo ist ein roter Tiger, der im Jahr 2008 geboren ist. Er ist geimpft,gechippt und kastriert.

Jacqueline wird sicher in den nächsten Tagen schöne Fotos von ihm machen.

 

 

19.06.2013

 

Othello und Simba

 

Claudia hat heute Othello und Simba samt Flugpatin vom Flughafen abgeholt !

Gemeinsam haben sie die beiden Schmusetiger in ihre Pflegestelle gebracht, die die Tierhilfe Pfalz e.V. zur Verfügung gestellt hat !

 

Tolle Zusammenarbeit, wie schon so oft !

Ankunft
 

15.05.2013

 

Claudia war in Tunesien

 

Unsere Claudia war mal wieder unterwegs !

Sie flog auf eigene Kosten nach Tunesien zu Gaby um Sach - und Geldspenden hinzubringen und sie brachte auch etwas mit:

den Hund Buddy, der erstmal bei Reiner und Claudia auf PS ist;

Kater Timo, der sofort in eine tolle Endstelle ging (er hat dort nen Hund ganz für sich alleine ;-) ) ;

und Katze Noussa, die von der Tierhilfe Pfalz e.V. übernommen wurde......

Danke hierfür !!!!

 

Claudia hat Gaby 600,- € übergeben können für Tierarzt, Apothekenrechnungen und Flugkosten !

 

Buddy ist ein junger Rüde, ca. 10-12 Monate alt, der auf einem Dach in Tunesien gelebt hat, ohne Schutz vor Sonne , Regen und Wind.....Gaby hat ihn für umgerechnet 15,- € freigekauft. Sie ist täglich über drei Mauern geklettert um Buddy und 2 Hündinnen die dort auch ihr Dasein fristen, zu füttern.

Im Vorfeld hat Gaby ihn Impfen und Chippen lassen.....sein Tollwuttiter wurde bestimmt, so das er ausreisen konnte.

Claudia und Gaby haben ihn gebadet.....und dann gings los !

 

Wir lassen Buddy nun kastrieren und dann ist er für ein neues Zuhause bereit :-)

 

Leider hat sich in diesem einen Jahr, seit Claudias letztem Besuch in Tunesien nichts zum Vorteil der Tiere geändert.

 

Unter der Rubrik "Notfelle" findet Ihr Katzen die noch ein Zuhause suchen !!!

 

Hier noch einige Bilder aus Tunesien

 
 

10.04.2013

 

Leckerlies für Tunesien !

 

Heute kam ein Paket von Barbara.....eine große Tasche voll mit Futter und Leckerlies für Hund und Katz .

 

Claudia wird das alles in ihren Tunesienkoffer packen !

 

Danke Barbara !!!!

 

08.04.2013

 

Dringend Flugpaten gesucht !

 

Einige von Gabys Tieren haben schon Plätze gefunden....

Pflege - und Endstellen !

 

Leider gibt es sehr wenig Flugpaten.

 

Wir suchen deshalb dringend Flugpaten von Tunis oder Enfhida !

 

Mögliche Flughäfen Deutschland sind :

Frankfurt

Karlsruhe

Stuttgart

Köln/Bonn

Hannover

 

Bitte direkte Mail an Gaby Bayar : solimananimale@yahoo.de

 

oder

 

claudia@helft-handeln.de

 

 

29.03.2013

 

Nelly und Franzi sind gelandet !

 

Heute kam Barbara aus Tunesien zurück und brachte Franzi und Nelly mit !

 

Sie gehen zu Sonja Bunse in Pflege.

Gaby wird froh sein, diese beiden Hundemädels nun schon mal in Deutschland zu haben !

 

Sonja wird den beiden Mädels ein tolles Zuhause suchen !

 

Wenn wir Bilder und Informationen über die beiden Hundemädels bekommen, werden wir sie mit auf die HP nehmen.

 

Wer vorab schon Interesse an Nelly oder Franzi hat,wendet sich bitte an :

 

Sonja Bunse

 

05642/8182

0160/7588672



Nelly
Franzi
 

25.03.2013

 

Gaby sagt Danke !

 

Gestern hat Claudia Gaby zum Flughafen gebracht !

Wir haben ihr 500,- € mitgeben können....der Erlös aus den eingegangenen Spenden und dem Flohmarkt.....natürlich haben wir aufgerundet !

 

Gaby hat sich sehr gefreut.....auch nochmal von uns herzlichen Dank an alle Spender !!

 

Nun kann Gaby wieder einige Tiere impfen, chippen und kastrieren lassen, so das sie bald ausreisen können.

 

14.03.2013

 

Gaby kommt für 2 Tage !

 

Gaby rief grad an, sie kommt vom 22.3.-24.3. um einige notwendige Papiere auszufüllen.

Sie bringt Anouk mit ! Die Schöne hat endlich einen Einzelplatz gefunden !!!!

Abholen kann ich sie leider nicht.....aber ich bringe sie am 24. zum Flieger.....da können wir dann reden und wir können ihr Geld für die Tiere mitgeben !

Wäre super , wenn der/die ein oder andere von Euch noch ein paar € dazu geben würde !!! Danke !

Der Flohmarkterlös vom 23.3. geht direkt an Gaby !!!!!

 
Glücklichere Zeiten

11.03.2013

 

Traurige Nachrichten aus Tunesien !

 

DIE LETZTE HOFFNUNG FÜR TUNESIENS STRASSENHUNDE GIBT AUF....

Wie vielleicht einige wissen ist Tierschutz in Tunesien ein Fremdwort und so gut wie nirgends zu finden...
Unsere Gaby war viele Jahre Tunesiens kleine Hoffnung für viele ungeliebte Hunde und Katzen.
Mejid, Gabys Mann, ist gestorben und nun wird sie alle Zelte abbrechen und zurück nach Deutschland ziehen...

das wird ein paar Monate in Anspruch nehmen, und in dieser Zeit werden wir ihr wie immer eine Hilfe sein !


Nun warten noch ca.14 Hunde und unzählige Katzen auf eine Pflege-oder Endstelle.
Wir brauchen DRINGEND Hilfe damit sie nicht ihrem Schicksal überlassen werden müssen !!
Wer eine Möglichkeit sieht zu helfen,
z.B. mit einer Flugpatenschaft, Pflegestelle oder sogar Endstelle.
bitte bei mir melden!

 

05642/8182

0160/7588672


Einige Hunde und Katzen von Gaby sind zu finden auf : http://gabis-tierhilfe.jimdo.com/


Vielen Dank,
Sonja Bunse
und der Tierschutzverein Helft Handeln!e.v.

Ihr könnt auch für Gaby und ihre Tiere spenden, da auch in den nächsten Wochen und Monaten noch Tierarztbesuche fällig werden und die Flüge für die Tiere auch Geld kosten.


 

03.03.2013

 

Besuch bei Maya in ihrem neuen Zuhause

 

Heute habe ich mich mit Heike und ihrer Tochter getroffen, um Maya nach einer Eingewöhnungszeit in ihrem neuen Zuhause zu besuchen.

 

Maya geht es prächtig ! Sie geht zwar ab und an zum Leidwesen ihrer Besitzer alleine spazieren (diese wohnen an einer stark befahrenen Straße) :-( , aber ansonsten entwickelt sie sich prächtig !

 

Ein Hundetrainer ist bestellt, der ein paar Tipps geben soll im Umgang mit Mayas "Selbständigkeit".

 

Maya hat sich riesig über unseren Besuch gefreut, wie Ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt.....und sie hat uns stolz präsentiert wie sie Junior das Laufen beibringt !

 

Bei dieser Gelegenheit möchte ich nochmal darauf hinweisen, das Gaby unsere Unterstützung dringend nötig hat. Sie arbeitet vor Ort so hart für die Tiere und zahlt alle Tierarztrechnungen und Medikamente aus eigener Tasche !

 

Bitte helft uns , damit wir Gaby und damit den Tieren in Soliman Plage helfen können !!

 

Danke....Eure Claudia

 
 

21.01.2013

 

Grüße von Sushi

 

Sushi hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gut eingelebt....sie musste wohl erst das andere Kätzchen das mit ihr einzog erziehen.

 

Nun gibts erste Bilder

 

17.01.2013

 

Pflegi Ruby wurde kastriert

 

Heute haben wir unseren Pflegehund Ruby kastrieren lassen !

 

Nach langem Hin und Her ......sie hatte und hat ja zum Teil immer noch starke Hautprobleme nach ihrer Demodexerkrankung, haben wir sie nun kastrieren lassen, da ihr Fell jetzt relativ dicht ist.

 

Zudem hatte Ruby in den letzten Monaten mit einer Scheinschwangerschaft und einer Pseudoläufigkeit zu kämpfen....sie hatte echt einiges zu verarbeiten.

 

Während der Kastration stellte sich heraus, das ihre Gebärmutter schon verändert war......sie wurde mit entfernt !

 

Nun schläft sie sich aus.....und geht morgen zur Kontrolle zum Tierarzt

 
 

18.12.2012

 

Gaby auf Weihnachtsurlaub

 

Gestern hat Claudia Gaby vom Flughafen Frankfurt abgeholt......sie verbringt die Feiertage bei ihren Kindern und ihrem Enkel......Erholung und Kraft schöpfen !

 

Gaby kam natürlich nicht alleine : Sie brachte uns Kätzchen Sushi mit, für die Bianca Bauer sich als PS angeboten hat und auch blitzschnell ein Zuhause für sie fand, so das unsere Sushi heute schon umziehen konnte.

 

Paloma konnte auch mitreisen, Claudia und Gaby fuhren der PS Sonja Bunse entgegen. Nun kann Paloma , die zwar auf Gabys Grundstück kam, aber nicht im Haus schlafen wollte, bei Sonja lernen wie sich Hund benimmt ;-)

Danke an Sonja,die schon einigen tunesichen Hunden ein Zuhause gesucht und ihnen somit einen Start in ein schönes Leben ermöglicht hat !!!

 

Auf dem Weg von Frankfurt über Alsfeld nach Worms, hat Claudia natürlich mit Gaby in Flonheim gestoppt.....denn da ist ja Ruby !

 

War das eine Wiedersehensfreude : Ruby hat Gaby natürlich nicht vergessen !

Man sollte meinen, das ein Hund, der soviel zum Tierarzt musste, gebadet wurde und Medikamente bekam....das irgendwie nachträgt !

Nein, Ruby sprang an Gaby hoch und freute sich riesig !!!!

 

Gaby bekam 400,- € von uns.....unser Weihnachtsbonbon für Gaby und ihre Arbeit !

Natürlich bekamen wir auch im Gegenwert Tierarztrechnungen, die Gaby ohne unsere Unterstützung aus eigener Tasche zahlt.

 

Claudia war besonders gerührt, als sie beim Treffen mit Sonja eine Tüte mit Weihnachtsgeschenken überreicht bekam.....Geschenke für die Seele !

Genieße und entspanne Dich....waren Sonjas Worte.........

 

23.11.2012

 

Neue Bilder von Ruby, und auch Jenny,jetzt Maya, schickt uns Grüße aus ihrem neuen Zuhause !

 

Rubys Fell wächst nun langsam nach.....wir haben sie testen lassen, auf Demodex, Sarkoptis und Mittelmeerkrankheiten..............alles negativ !

Das sind doch mal positive Nachrichten.

 

Auch Jenny aus Tunesien, bei der Reiner während unseres Tunesienaufenthalts die Fäden nach Kastra gezogen hat, schickt uns aus ihrem neuen Zuhause Grüße :

 

Hallo Claudia,

auch wenn es lange gedauert hat, kommen nun die lang ersehnten Bilder von Jenny.

Seit dem 25.09.2012 lebt die bildschöne Jenny schon bei uns - fast 8 Wochen sind schon wieder vergangen.

Jenny hat die Ankunft hier super verkraftet, war sofort mobil und erkundete ihre neue Umgebung.

Sie hat in den letzten Wochen seeehr viel erlebt.
Toben auf dem Acker, baden im Wasser, spielen im Schnee, Spaß haben mit ihren Hundefreunden Rocky, Hecktor, Pünktchen, Baloo & Oskar.

Sie liebt die langen Spaziergänge und sucht die Nähe zu uns, ein kleiner Knuddel-Hund.

Sie ist total verwöhnt, schläft mit im Bett, bevorzugt natürlich nur das gute Markenfutter und darf überall mit hinfahren.

Auch läuft sie schon fast komplett ohne Leine und hört schon sehr gut auf ihren Namen.

Unsere Jenny ist wirklich eine wilde, sie jagt unsere Hühner und fängt fleißig Fliegen und Mäuse.

Ich bin überzeugt, dass sowohl Jenny, als auch wir, noch viele tolle Tage miteinander verbringen werden!

Viele liebe Grüße aus dem schönen Thüringen und nochmal vielen DANK!!!



16.10.2012

 

Ruby und Cleo sind da !

 

Ende September sind Ruby und Cleo auf ihren Pflegestellen in Deutschland angekommen.

Ruby erholt sich nun von ihrer Demodexerkrankung und Cleo lernt, das Menschen gar nicht so unheimlich sind !

Bei der kleinen Ruby wächst das Fell langsam nach, sie bekommt derzeit noch Antibiotika und wird täglich gebadet....als nächstes steht dann ihre Kastration auf dem Programm.

 

18.08.2012

 

Wir sind da !!!! 

 

Heute war es soweit , wir ( Maya & Luna ) sind nach Deutschland geflogen !

Mitten in der Nacht hat unser Herrchen uns geweckt und ist mit uns zum Flugplatz nach Enfhida gefahren. Eine Freundin von Herrchen und Frauchen hat ihm geholfen und uns begleitet. Frauchen war ja schon mal vor geflogen.

Als wir am Flughafen ankamen, sagte Herrchen, das wir noch warten müssen, der Abflug verspätet sich....wir sollten um 8.20 Uhr landen, aber das war wohl nichts !

 

Wir kamen erst um 12.20 an !

Gaby und Claudia haben die ganze Zeit sehnsüchtig auf uns gewartet, und sich Sorgen gemacht, weil wir nun so lange in den Boxen sein mussten !

 

Aber die Boxen waren schön groß.....und wir haben es überstanden...gut..rumtollen ist besser... aber es musste eben sein !

Frauchen und Claudia haben uns dann sofort aus den Boxen geholt, uns zu trinken und zu fressen gegeben, die Klimaanlage auf die größte Stufe gestellt und dann gings los zu Heike, die jetzt auf mich ( Maya ) aufpasst und mir ein schönes Zuhause sucht !

Da gabs wieder was zu fressen und zu trinken...auch für Frauchen und Claudia.

Ich habe Maya dann bei Heike gelassen und bin mit Gaby und Claudia zu Brigitte gefahren.

Da gab es Leckerlies, Wasser und einen Teich....die Hühner und das Meerschweinchen nicht zu vergessen !

 

Und auch ein neuer Kumpel zum Spielen war da......der Bomber !

 

Hier bleibe ich bis Mitte September, denn ich habe schon ein schönes Zuhause, mit Hundekumpel, Katzenfreunden und Kindern gefunden.

 

Liebe Gaby,

wir Danken Dir von ganzem Herzen, das Du uns von der Straße geholt hast, uns ein tolles Zuhause gegeben hast, wir keine Angst mehr haben mussten, wir immer satt wurden und Du uns zum Arzt gebracht hast, wenn wir krank waren !

 

Wir werden Dich nie vergessen, und wünschen uns, das unsere neuen Menschen uns ebenso lieben, wie Du es tust !!

 

Deine Maya und Luna

 

 

30.07.2012

 

Neuigkeiten von Ruby

 

Auch von unserer Ruby, die an Demodexmilben erkrankt ist , gibt es neue Bilder.

 

Gaby umsorgt die kleine Maus ganz aufopferungsvoll, versorgt sie mit Medikamenten und badet sie !

 

Ruby ist jetzt ca. 8 Monate alt, und musste bis jetzt in ihrem Leben schon viel aushalten....aber sie ist eine geduldige Patientin und ein ganz braver Hund !

 
 

30.07.2012

 

Aktuelle Fotos aus Tunesien

 

Nachdem Reiner und Claudia im Mai bei Gaby in Tunesien waren, war Sonja Bunse im Juli vor Ort.

 

Sie hat uns jede Menge Fotos mitgebracht , schöne und traurige Bilder , die wir hier für sich selbst sprechen lassen wollen !

 

Es gibt auch gute Nachrichten :-)

 

Sonja hat Smoke und Babusha, eine Katze , mit nach Deutschland direkt in ihr neues Zuhause gebracht !

 

Für Jenny gibt es Interessenten....

 

und Luna,Maya,Ruby,Cleo und Miikka kommen sobald sie Flugpaten gefunden haben und wir werden ihnen dann helfen ein neues Zuhause zu finden ! 

 

Arbeitseinsatz Tunesien von Claudia & Reiner

Tunesien, was soll ich sagen !?

Ein anderer Planet, so scheint es mir...... Müll , arme Menschen , andere Mentalitäten !
Straßen...naja, die großen gehen, kleine sind nur Sand,- Schotterpisten.

Ein Land in dem es vieles nicht gibt, und alles was für uns selbstverständlich ist, ist nicht verständlich.......ein Land in dem man andere Probleme hat, als in Europa !

Keine Arbeit, wenig Geld !

Tiere....nun ja, zum essen braucht man sie.........schneeweiße , gerupfte Hühner, wie in Chlor gebleicht sind auf dem Markt zu erstehen, zwischen Fliegen, Mücken.....und am Boden unzählige kleine und große hungrige Katzen.....die darauf hoffen, das irgendetwas herunterfällt für sie !

Vor Hunden haben die meisten Tunesier Angst, aber sie brauchen sie, um ihre Häuser vor Dieben zu schützen, es sind meist Ferienhäuser der Tunesier...nein nicht die Ferienhäuser, die Ihr jetzt in Eurer Fantasie seht, sondern einfache Häuser, oft feucht und klamm...dort verbringen die Tunesier ihre Ferien....die Straßen voll Müll !

Die Hunde sind alleine auf den Grundstücken, hinter Mauern, oft angekettet, manche laufen frei....die Besitzer der Häuser beschäftigen Wärter ( zu deutsch : Housekeeper ) die nach dem rechten schauen und die Hunde versorgen sollen !

Im Besten Fall tun sie dies mit in Milch eingeweichtem Brot im schlimmsten Fall gibts schimmliges Brot, Wasser gibts für die Hunde auch oft nicht, manchmal kommt tagelang niemand um nach den Tieren zu sehen !

Es riecht nach Kot und Urin, oft auch nach Verwesung, weil irgendwo ein totes Tier liegt !

Und dann ist da Gaby....(glueck)
Sie spricht mit den Wärtern, bittet um Einlass, wenn sie so nicht hereinkommt klettert sie über Tore und Mauern, oft über 2 Meter hoch, sie bringt Essen und Wasser, sie bringt Spotons und Scaliborbänder , sie überredet die Menschen die Tiere zu kastrieren, medizinisch zu versorgen, oft beteiligen sich diese Leute nicht an den Kosten, Gaby macht das schon....sie kommt sicher ins Paradies die verrückte Deutsche, sagen manche Tunesier !

Gaby kann nicht alle Tiere versorgen, retten schon gar nicht.....sie kann aber einigen Tieren das Leben erträglicher machen....und einigen wenigen ein neues Zuhause verschaffen !

 

Reiner und ich haben Gaby 15 Tage bei ihrer Arbeit begleitet, wir haben Tagebuch geführt und fotografiert...



Download
Tagebuch Tunesien
Tagebuch Tunesien 2012.pdf
PDF-Dokument [4.1 MB]

Hier noch ein paar Eindrücke zu unserem Tunesieneinsatz !

 

Gabys Tag :

4.30-5.00 Uhr aufstehen…Straßenkatzen füttern, anschließend ihr Rudel rauslassen.

Ihre Katzen füttern , einen Teil des Rudels wieder reinholen….über Mauern, die eingesperrten Hunde versorgen , nen Kaffee am PC ;

8 Hunde ins Auto und ab zum Strand…Gabys Highlight des Tages!

Danach werden Sardinen und Geflügel zubereitet für die Nachtmittagsfütterung, es gibt dazu frisches Gemüse ,Reis und Nudeln

Manchmal schafft sie ein kurzes Nickerchen

15.00 beginnt die nächste Straßentierfütterung…Katzen und Hunde, danach kommen Gabys Tiere dran.

Dann werden wieder Sardinen geputzt und Fleisch vorbereitet…Nudeln und Reis gekocht für den nächsten Morgen.

Um 21.00 Uhr fällt Gaby in der Regel erschöpft ins Bett….das ist der Tagesablauf ohne Überraschungen, wie Fundtiere, Tierarztbesuche usw.

 

Wie können wir Gaby helfen ?

 

Gaby hat Heimweh, sie möchte langfristig wieder nach Deutschland...aber da ist ihr Rudel und die Katzen !

 

Gaby sagt : Gute Plätze gehen vor Geld !

 

Narürlich werden wir Gaby auch weiterhin finanziell unterstützen, um die Tierarztrechnungen zu begleichen.

 

Helft uns und Gaby beim Zuhause finden für ihre Hunde !

 

nach oben

 

 

Neues über die unermüdlichen Aktivitäten von Gaby in Tunesien:

 

Am 29.01.2012 durfte die kleine Hundedame Lizzy zusammen mit einem Bekannten von Gaby nach Deutschland fliegen, wo sie von Antje in Empfang genommen wurde und nach ihren ersten Schritten auf deutschem Boden nach Bonn ins Tierheim gebracht wurde. Das Tierheim in Bonn unterstützt Gaby schon längere Zeit bei der Vermittlung ihrer Fellnasen und auch diesmal war der Aufenthalt dort nur von kurzer Dauer. Gaby selbst kam eine Woche später nach Deutschland und brachte diesmal Moira, ebenfalls eine Hundedame aus Tunesien mit. Beide Fellnasen fanden im Handumdrehen ein neues Zuhause.

 

 

Moira
Lizzy

 

 

Den Aufenthalt von Gaby in Deutschland haben wir dann auch gleich genutzt und am 09.02.2012 haben wir uns mit ihr getroffen um gemeinsam zu besprechen wie wir Gaby weiterhin unterstützen könnten. Bei dieser Gelegenheit konnten wir Gaby gleich eine Spende übergeben, denn innerhalb von 6 Monaten hatte Gaby über 1000 € für Kastrationen und medizinische Versorgung aus eigener Tasche finanziert.

 

Claudia und Reiner werden im Mai/Juni diesen Jahres sogar ihren wohlverdienten und ersparten Urlaub voll dem Tierschutz widmen und nach Tunesien fliegen um Gaby vor Ort bei der Versorgung der Tiere zu unterstützen.

Es gibt immer viel zu tun vor Ort, die Tiere müssen gefüttert werden, medizinisch versorgt und der ein oder andere Schützling wird eingefangen, kastriert und betreut.

 

Gerade um diese Jahreszeit benötigt Gaby für die Tiere Wurmkuren sowie Spot on Präparate gegen Zecken und Flöhe und wir möchten sie auch hier unterstützen.

 

Helfen Sie mit! Wer hat noch Wurmkuren oder Spot on Präparate zu Hause und kann diese zur Verfügung stellen? Oder vielleicht wollen sie für die Kastrationen vor Ort Ihren finanziellen Beitrag leisten ? Dann nutzen Sie doch einfach unseren Spendenbutton oder überweisen Sie ihre Spende auf unser Vereinskonto mit dem Betreff „Gaby“ . Sachspenden bitte direkt an unsere Vereinsadresse senden.

 

26.10.2011 - Neues von Gaby

 

Ich war zwischenzeitlich für 11 Tage in Deutschland und habe Topsi und Jagger mitgebracht.
Julia vom Tierheim Bonn hat Topsi in Empfang genommen und Reiner Eppel mich und Jagger und die beiden Boxen.
Es war 5.30 Uhr!!!
Wir sind dann nach Grosswallstadt zu Jaggers Pflegestelle gefahren, wo uns Christiane mit ihren 3 Hunden erwartete.
D.h. Roy hatte sich oben versteckt und war nur zu hören. Jagger hat dann gleich auf den Teppich gepinkelt, er ist auch noch nicht stubenrein. Arme Christiane! Aber mit den Hunden versteht er sich prächtig, mit Christiane auch, er ist auch schon mal kurz abgehauen, ging aber gut aus.
Topsi ist mit einem Rüden zusammen, geht täglich Gassi, hat aber noch keine Interessenten.
Das tut mir natürlich schon weh, aber bis jetzt haben alle Hunde ein schönes Zuhause bekommen, also wird das auch werden.
Ich war dann noch 2 Tage bei Barbara und Familie, wo ich richtig verwöhnt wurde. Tut auch mal gut.
Sie haben ein Zimmer voll mit Flohmarktartikeln, deren Erlös für mich und meine Tiere bestimmt ist.
Bei meiner Rückkehr habe ich natürlich alle Tiere " durchgezählt". Von den Katzen hatten zunächst ein paar gefehlt, das ist normal, da mein Mann die weiter entfernt lebenden nicht füttert in dieser Zeit. Bis auf eine sind alle wieder aufgetaucht, haben das gut überstanden.
Am Abend vor der Wahl rief mich eine Bekannte an und sagte, die schiessen auf die Hunde draussen. Meine Hunde waren alle drinnen, Lizzy im Bad, aber Dobran war draussen und meine 3 auf der anderen Seite auch.
Wir haben dann Dobran mit Gewalt ins Grundstück gezogen, der Arme! Er hat 2 Stunden gewinselt, gebellt, an den Türen gekratzt. Habe ihn dann wieder rausgelassen, es war alles ruhig.
Am nächsten Tag hat sich rausgestellt, dass auf Wasservögel hinten im Naturschutzgebiet geschossen worden war.
Das ist verboten, aber das kümmert keinen.
Dobran war dann einen Tag nicht hier, er ist ein Hund, den man nie einsperren könnte, er liegt bei strömendem Regen draussen, will nicht rein. Wir haben ihm provisorisch einen Schutz gebaut, er nimmt das nicht an. Zum Glück hat er ein dichtes Fell, Hütehund. So lebt er also vor der Tür, wird gefüttert und gepflegt, läuft mit dem Rudel, aber ist sein eigener Herr.
Gestern habe ich eine Katze kastrieren lassen, sind aber immer noch 3 hier im Umkreis, an die ich nicht rankomme.
Weiter weg hatte ich eine Katzenmama entdeckt mit 4 Kleinen, einer so dünn und die Nickhaut vor den Augen, dass ich Zweifel hatte, ob der durchkommt. Vorgestern fand ich ihn dann tot. Für den Kleinen war das besser, die anderen 3 sind auch sehr dünn, sehe sie unregelmässig. Und da sind viele Katzen, so dass das Futter gleich weg ist, bis die dann rankommen.
Angie hätte heute Morgen nach D. fliegen sollen, mit einer Flugpatin. Die hatte in D. vom Reisebüro die Auskunft bekommen, man dürfe keine Hunde aus Tunesien einführen, das sei streng verboten. Leider war das am Abend, bevor ich zurückgeflogen bin und sie gestartet ist. Von hier aus geht das Einbuchen nicht, weil das ein Charterflug ist.
ALso ist Angie noch eine Weile hier und tanzt jeden Tag, bevor es Essen gibt.
 
Liebe  zukünftige Flugpaten:
Nicht abweisen lassen. Wenn die Papiere in Ordnung sind, und das sind sie bei mir, dürfen Hunde aus Tunesien nach Deutschland einreisen. Immerhin sind schon 12 Hunde von mir dort und zwar ohne Probleme.
 
Im Dezember werde ich ohne Hunde kommen. Ich bekomme einfach keinen geeigneten Flug. Air Berlin ist viel zu teuer
und mit der Tunis Air könnte ich höchtens nach München fliegen (es muss eine Boing sein, nicht dieser Airbus A 302)
Aber wie soll ich von dort weiterkommen mit 1-2 Hunden und den Boxen?
Ausserdem haben wir noch keine Pflegeplätze. Angie hat ja einen bei Sonja Bunse in Paderborn. Sie ist ein wahrer Schatz (beide, Sonja und Angie), Angie könnte überall hin, nur nicht dahin, wo viele Hunde sind, da geht sie unter.
Lizzy ist bis Mitte Januar ausreisefertig, Mirko, Krümels Bruder, noch nicht. Kostet immer 100€, und es ist nicht so dringend. Moira wird Mitte November fertiggemacht. Wenn Chancen für Mirko bestehen, lasse ich ihn auch fertigmachen.
Moira wird im Dezember noch kastriert, Maiky muss auch dran glauben. Er markiert und ich habe Angst, er legt sich mit anderen Rüden an. Dobran hatte bei meiner Rückkehr ein zerfetztes Ohr.
Am Sonntag fährt mein Mann mit dem Auto nach D. (Hafen Genua). Habe dann kein Auto, kann mit den Hunden nicht an den Strand ( das Meer ist von der anderen Seite zu weit draussen, müsste über glitschige Felsen klettern) und muss mit dem Rad zu meiner 3er Gruppe fahren. Hoffentlich ist es nicht zu windig und regnet nicht so oft.
Die Einkäufe mache ich mit dem Taxi (ist total billig, keine 30 Cent), um in den Ort zu fahren. Problem ist nur der Fisch.Meine 5 Kg Sardinen täglich im Einkaufswagen (denn das Taxi fährt einen ja nicht heim), die triefen manchmal schon!



 

Im nördlichen Tunesien lebt Gaby, die mit ihrem privaten Geld, ohne fremde Hilfe versucht sämtlichen Tieren, die in ihrer Umgebung auf der Strasse dahin vegetieren, zu helfen.

 

Gaby ist mit ihrem Latein und ihren zur Verfügung stehenden Mitteln am Ende.

 

Wir, eine Gruppe tierliebender Menschen möchten ihr helfen, indem wir auf diese Frau aufmerksam machen möchten.

 

Wir können Gaby unterstützen in dem wir Ihr helfen die Tierarztrechnungen, welche sie aus eigener Tasche bezahlt, zu begleichen. Aber auch Medikamente und Flohhalsbänder werden immer benötigt.

 

Gaby braucht unsere Unterstützung ! Bitte helft alle mit ! Spenden bitte mit dem Vermerk "Gaby" auf unser Konto oder direkt und einfach über das Spendenportal und wir werden diese entsprechend weiterleiten. Vielen Dank !



Gaby Bayar

in

Soliman Plage, Rue Bagdad

Tunesien Nord

 

Gaby versorgt am Tag bis zu 50 Tiere, eher mehr, wovon 9 Hunde und 10 Katzen ihre eigenen sind und noch 8 weitere Katzen mit im Haus schlafen.

Die Katzen, die sie versorgt sind in 6 Gruppen aufgeteilt.

Die Tiere werden gefüttert, entwurmt und nach Möglichkeit, vor allem die weiblichen Tiere, auch kastriert.

Wenn es nötig ist werden die Tiere medizinisch von Gaby versorgt, nur wenn das medizinische Wissen und Möglichkeiten erschöpft sind, werden die Tiere zum Arzt gebracht, da die finanziellen Mittel knapp bemessen sind.

Ansonsten ist ihr Tag mit den ganzen Nebentätigkeiten ausgelastet, die die Pflege der vielen Tiere abverlangt wie, einkaufen, Zubereiten, austeilen, Geschirr spülen und vieles mehr.

Das entspricht einer täglichen ehrenamtlichen Tätigkeit von 6-7 Stunden.

Soweit es die Zeit ihres Mannes zulässt, hilft er mit, wo er kann.

 

nach oben



 

Vielen Tieren hat Gaby schon geholfen und es werden täglich mehr, denen sie helfen möchte. Helft uns, damit wir Gaby weiterhin unterstützen können.

 

Hier findet ihr mehr Informationen zu Gaby, ihrer Arbeit und ihren Tieren

 

Pflegestellen gesucht!

Wir suchen Pflegestellen, die Erfahrung im Umgang und Erziehung mit Hunden haben.

Gerade für erwachsene Hunde, die in Deutschland ihr Zuhause verlieren, oder aus schlechter Haltung kommen.

Aber auch für den ein oder anderen Auslandshund.

Auch gerne für Katzen oder Kleintiere!

Informationen finden Sie unter "Infos zu Pflegestellen"

Projektpatenschaft Andalusien

Wer möchte uns unterstützen und eine Projektpatenschaft in Andalusien übernehmen. Schon kleine monatliche Beträge können großes Bewirken.

Mehr über unser Andalusien Projekt findet ihr hier

Spendenkonto:

Tierschutzverein

Helft Handeln! e.V.
Konto-Nr. 1747002
BLZ 550 912 00
Volksbank Alzey-Worms eG

BIC: GENODE61AZY
IBAN: DE49550912000001747002

PayPal:

info@helft-handeln.de

 

Helft Handeln!e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt

Hier findet Ihr unseren Mitgliedsantrag
Einfach runterladen, ausfüllen und per Post an uns senden
Mitgliederantrag Helft Handeln.pdf
PDF-Dokument [92.3 KB]

Spenden - bequem und einfach

Spenden Sie jetzt mit PayPal

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helft Handeln! e.V.