Kreta

13.07.2020

 

Ein neues Tor als Schleuse

 

Zur Erhöhung der Sicherheit ließ Maria ein neues Tor am 2. Shelter bauen. Samstag kam der Handwerker zum ausmessen und schon gestern wurde es angebracht.

Als wir den Handwerker fragten, ob wir ein Foto machen dürfen, wollte er es gar nicht glauben. Er fragte nochmal nach "Ein Foto? Von mir?" und dann stellte er sich glücklich in Pose.
So herzig.

Eine sehr gute Entscheidung für diesen Bau, da dieses Tor nun auch als eine Art Schleuse dient. So kann Maria auch Hunde aus der Gruppe einzeln heraus holen, ohne das diese abhauen können.

Wer noch nie in einem Shelter war, wird vielleicht nicht wissen, wie das ist, wenn alle Hunde auf einmal begrüßt werden wollen.
Genauso wollen alle mit bekommen, wenn auch nur einer von ihnen medizinisch versorgt wird.

Gestern haben wir "versucht" die Schulterhöhe der Hunde im 2. Shelter zu messen. Jeder - bis auf René, der war anfangs zu schüchtern und es war ihm nicht ganz geheuer, was wir da machen wollten - war an unserem Zollstock interessiert. Man kann es sich nicht wirklich vorstellen, was es heißt, wenn 8 Hunde um einen herum sind und man doch nur einen messen möchte.  Mit viel Geduld und Zeit und Ablenkungstricks hat es dann geklappt.

Das ist was ganz anderes als mit einem Hund zuhause, der dann brav stehen bleibt.

Anbei die Fotos vom neuen Tor.
Wer sich an den Kosten beteiligen möchte, darf gerne etwas spenden.

Spendenkonto:
TSV Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PAYPAL: info@helft-handeln.de

Verwendungszweck "Spende Maria Kreta"

12.07.2020

 

Katzen, Katzen, Katzen

 

Vor Ort zu sein und alles hautnah zu erleben ist doch immer etwas anderes, als "nur" Bilder zu sehen. Katzen wohin das Auge reicht.

Diese arme Kreatur, die glücklicher in Freiheit an einem Supermarkt lebt, als "in Sicherheit beim Tierarzt" rührt zu Tränen.

Sie wurde schon mehrfach am Auge operiert, sie hat Krebs. Beim Tierarzt - eingesperrt - ist sie durchgedreht und kam nicht zur Ruhe. Deshalb entschied man, sie wieder an ihren Platz zu setzen. Jetzt lebt sie wieder ihre Freiheit, ist stressfrei, ruhig und damit die Menschen informiert sind, dass sie weiter versorgt und tierärztlich behandelt wird, trägt sie die Marke.

Maria füttert sie jeden Morgen, abends helfen weitere Anwohner und wenn Alexandra vorbei kommt, kümmert sie sich nun mit und versorgt sie mit Nassfutter.

Solche Geschichten möchte nicht jeder hören, geschweige denn sehen und trotzdem sind auch sie Teil der Realität vieler dieser Seelen.

Wer weiß schon wie viele Straßentiere allein nur heute Nacht angefahren werden und irgendwo verletzt liegen???

Und die zwei Seiten der Medaille spürt man auch vor Ort. Menschen wie Maria versuchen zu kastrieren soviel es geht, andere präsentieren stolz die Kitten ihrer Hauskatze und winken beim Thema Kastration gleich ab.

Was uns bleibt? Den Mut und die Hoffnung nicht verlieren, aufklären und einfach weiter machen. Auch wenn wir wissen, dass wir nicht "alle" Tier retten können.

Jede Spende ist willkommen... Für Futter, Kastrationen, Impfungen, tierärztliche Versorgung...
Die Liste ist lang, was es zu tun gibt.

Spendenkonto:
TSV Helft Handeln! e. V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PAYPAL: info@helft-handeln.de

Bitte angeben:
"Spende Maria Kreta"

11.07.2020

 

Kalimera aus Kreta

 

Endlich, endlich ist es soweit und wir konnten zu unserem Projekt Maria reisen, nachdem Kreta wieder angeflogen werden kann.
Viel hat sich seit dem letzten Besuch geändert. Corona hat auch in Sachen Tierschutz seine Spuren hinterlassen. Die Spendeneingänge gehen zurück, die Not hingegen hat zugenommen, weil die Straßentiere verzweifelt nach Nahrung suchen.

Diesen Morgen hat der Tag um kurz nach 6 Uhr angefangen. Das Auto wurde mit Futter beladen und um halb 7 Uhr startete die erste Tour. Maria fuhr mit Alexandra die Futterstellen an.
Bis 8 Uhr wurden ca. 20 Futterstellen angefahren, einige waren nur per Fu? zu erreichen. Mit jeweils einem Eimer voller Futter zogen Maria und Alexandra die Gassen entlang. Das jeden Tag - wie Maria es ja tut - ist wirklich eine Herausforderung. Nachmittags wäre das aufgrund der Hitze gar nicht möglich.

Um 8 Uhr kehrten wir ins Shelter zurück, Handwerker kamen und es wurden die nächsten Schritte besprochen. (Es muss ein neues Tor im 2. Shelter angebracht werden.)

Danach wieder Auto mit Futter laden und weitere Futterstellen aufsuchen.

Sowohl für Hunde als auch für Katzen wurde in und um Ierapetra Futter verteilt. Etliche junge Kitten wurden gesichtet, obwohl Marias Tierarzt seit März die Zeit verstärkt für Kastrationen genutzt hat, die aus einem anderen Fördertopf - unabhängig von uns und Marias Shelter - finanziert werden konnten. Es zeigt einfach, wie viel es zu tun gibt und wilde, freie Straßenkatzen zu fangen ist das große Problem. Es kostet viel Zeit, die sich jemand mit einem Shelter immer wieder irgendwie einsparen muss.
Die Katzen sind überwiegend sehr scheu und es ist schwer, an diese heran zu kommen. Selbst um Bilder machen zu können, muss man ganz vorsichtig agieren. Deshalb zeigen einige Fotos nur die Futterstellen auf.

Spenden für Futter - aktuell besonders Katzenfutter - werden dringend benötigt.

Und auf Kreta genießt man jetzt erstmal eine schnelle Tasse Kaffee bevor es weiter mit dem Tageswerk im Shelter geht.

Spendenkonto:
TSV Helft Handeln! e. V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PAYPAL: info@helft-handeln.de

Bitte angeben:
"Spende Maria Kreta"

04.07.2020

 

Futter und Streuner

 

Auch diesen Monat gilt es wieder den treuen Paten und Spendern zu danken, die eine reichliche Futterlieferung ermöglicht haben. Neben Hundefutter hat uns Maria auch um Katzenfutter gebeten. Vielen herzlichen Dank euch allen, die es uns ermöglicht haben zu handeln.

Es ist für manche Straßentiere ein Glück, denn ihr Leid und täglicher Überlebenskampf wird dadurch etwas gemildert. Nichts desto trotz gibt es in so viele Ländern so unendliche viele Tiere, die sich jeden Tag allein auf den Straßen durchs Leben schlagen müssen. Zum Teil auch verletzt, weil sie vielleicht angefahren wurden und niemand sie zum Tierarzt bringt – zum Teil krank, weil sie die notwendigen Impfungen nicht erhalten – zum Teil voller Zecken, Flöhe und Würmer, weil einfach niemand von Ihnen Kenntnis nimmt und etwas dagegen tut.

Maria hat uns ein paar Impressionen ihrer täglichen Fütterungstouren geschickt. Sie möchte, dass von diesen verlorenen Seelen Kenntnis genommen wird. Sie möchte, dass es ins Bewusstsein rückt, dass die Not einfach sehr groß ist und dass mehr und mehr Menschen hinschauen anstelle von wegsehen. In den letzten Wochen hat sie einige kranke Tiere auf den Straßen gefunden, die sie zum Tierarzt gebracht hat. Maria ist eben jemand, der nicht weg sieht für die, die selbst keine Stimme haben. Und schaut selbst, welch wunderschöne Tiere auf den Straßen leben. Ihre Dankbarkeit berührt. Ohne Spenden von euch allen, wäre dies alles nicht möglich.

Jede Spende ist wertvoll und rettet Leben. Wir danken allen, die für eine weitere Futterlieferung oder für das nächste verletzte, kranke Tier etwas spenden.

Und bitte teilt die Beiträge, auch damit unterstützt ihr Marias Arbeit.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen, dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

PayPal: paypal.me/mariafragouli

 

 

27.06.2020

 

Jährliche Schutzimpfung

 

Viele von Marias Hunden leben nun schon über 1 Jahr bei ihr. Adoptionsanfragen erhält sie leider so gut wie keine. Hoffen wir, dass sie bald wieder mehr hoffnungsvolle Anfragen erhält und jedes ihrer Tiere bald schon sein forever home findet. Wir drücken die Daumen.

Nun stehen die jährlichen Schutzimpfungen an. Jede Impfung kostet 20,00 Euro.

Tony, Mandy, Maya, Fryni, Serena, Kalil, Ben, Rosa und Zempelina erhielten bereits im Mai ihre Impfungen. Rene, Bella, Lola, Alice, Luna und Samu waren am 24.06. beim Tierarzt. Anfang Juli müssen Jouko, Timo, Mia, Tiffany, Giorgos, Emma, Sina, Fino, Niko, Silas und Levi geimpft werden.

Allein diese 26 Hunde in ihrem Shelter kommen auf eine Tierarztrechnung von 520,00 Euro, dazu noch die 5 Welpen Choco, Thomas, Grace, Morris und Isaak, die ihre zweite Impfung erhalten haben. Die Erstimpfungen belaufen sich auf 45,00 Euro pro Welpe (Summe für alle 5 sind somit 225,00 Euro).

Maria teilte uns mit, dass sie auch 12 Straßenhunde und 11 Katzen impfen ließ. Auch hier belaufen sich die Kosten pro Tier auf 20,00 Euro (Summe 460,00 Euro).

Bitte lasst Maria auf diesen Kosten nicht alleine sitzen. Wir haben hier extra die Kosten erwähnt, damit jeder erkennt, welche finanzielle Größenordnung Marias Arbeit innehat und wie wichtig es ist, dass sie durch Spenden Unterstützung erfährt.

Sie hat heute zudem einer Post gemacht, dass sie 6 neue Hundehütten benötigt. Einzelpreis dafür 120,00 Euro. Die Hütten schützen nicht nur vor Regen, sondern auch vor der Hitze auf Kreta und dienen den Hunden auch als Rückzugsort.

Jede Spende hilft und ist willkommen. Vielen Dank.

Und bitte teilt die Beiträge, auch damit unterstützt ihr Marias Arbeit.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen, dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

PayPal: paypal.me/mariafragouli

12.06.2020

 

Kinderstube

 

Ein herzlicher Dank allen Paten und Spendern für die Futterlieferung im Juni nach Kreta für Marias Shelter. Auch die 3 Säcke Welpen Futter haben wir liefern lassen und sie wurden von den Welpen gleich mal überprüft.

Marias „Kinderstube“ hat sich um 5 neue Welpen (Morris, Isaak, Grace, Choco, Thomas) und 1 Kitten, welches erst 3 Wochen alt ist, vergrößert. Alle waren ausgesetzt und wurden ihrem Schicksal überlassen.

Alle suchen noch einen lieben Paten, der monatlich unterstützt und die ersten 3 Impfungen trägt (45 Euro für alle 3 Impfungen pro Welpe). Morris, Isaak und Grace haben die erste Impfung bereits erhalten.

Natürlich hofft Maria, dass sie für all Ihre Schützlinge bald ein forever home findet. Wer an einer Adoption interessiert ist, setzt sich bitte mit Maria oder mit Alexandra direkt in Verbindung.

Wir freuen uns über jede Spende und sagen vielen Dank.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen, dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

PayPal: paypal.me/mariafragouli

28.05.2020

 

Hohe Tierarztrechnung

 

Wer Marias Post auf Facebook verfolgt, weiß mittlerweile, dass sie nicht nur Straßentiere und ihre Tiere im Shelter mit ausreichend Futter versorgt, sondern dass ihr die Gesundheit der Tiere ebenso am Herzen liegt.

Sie hat uns eine noch offene Tierarztrechnung über 989 Euro zukommen lassen über Ampullen und Tabletten gegen Zecken, Flöhe und Würmer, die in regelmäßigen Abständen, den Tieren gegeben werden müssen, um prophylaktisch zu schützen. Die Ampullen verwendet sie für die Straßentiere, die noch nicht zutraulich sind.

Diese Tierarztrechnung zeigt einmal deutlich auf, was für finanzielle Ressourcen hinter Marias Arbeit stecken - die Kastrationen und Impfungen, die Umbaumaßnahmen, Futterkosten laufen nebenbei mit. Das darf man alles nicht vergessen, welchen Kraftakt sie da leistet, aber am Bild von Winnie können wir alle sehen, dass es sich lohnt. Schaut selbst.

Dank der in den letzten Wochen eingegangenen Spenden von Edith Fuchs, Anja Jansen, Alexandra Wüst sowie der Geburtstagsaktion von Gaby Rygalla konnten wir Maria für diese hohe Tierarztrechnung mit 360 Euro unterstützen.

Bedeutet aber auch: knapp 630 Euro fehlen noch.

Wer hilft bitte mit, diese große Tierarztrechnung zu finanzieren und spendet noch etwas für Maria?

Wir danken ebenso Kerstin Osterwald und Outi Oksanen, die mit ihren Spenden 3 Säcke Welpen Futter gesichert haben. Großartig, vielen Dank.

Jeder Euro zählt. Vielen Dank.

 

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen, dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

PayPal: paypal.me/mariafragouli

 

14.05.2020

 

2 Welpen in einer Box

 

Manchmal sagt ein Bild mehr als 1.000 Worte.

Diese 2 Welpen hat Maria heute Morgen vor Ihrer Tür gefunden. Ausgesetzt. Allein gelassen. Auf der einen Seite steht die Fassungslosigkeit, auf der anderen Seite steht die Hoffnung. Lasst uns hoffen, dass diese 2 Engel gesund heran wachsen und schon bald in ihr neues Zuhause einziehen können.

Gerne würden wir Maria bei den Kosten für Impfungen, Untersuchungen und Welpenfutter helfen. Dafür brauchen wir EUCH und bitten um Spenden für diese 2 Welpen. Zur Info: Ein Sack Welpenfutter kostet 25 Euro.

Vielen lieben Dank.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

12.05.2020

 

Patengrüsse

 

Ihr lieben Paten und Unterstützer von Marias Shelter: dank eurer Hilfe konnten wir auch in diesem Monat reichlich Futter ordern und zudem eine Tierarztrechnung begleichen für Behandlungen der kleinen Katzen und dem süßen Welpen Ivi. Schaut sie euch auf den Bildern an.

 

Unser letzter Post ist schon eine Weile her, seitdem hat sich viel bei Maria getan. Sie hat einige Neuzugänge, darunter wie schon erwähnt Ivi, der kleine Welpe, die mit einer Beinverletzung gefunden wurde. Die neuesten Röntgenaufnahmen zeigen jedoch sehr gute Fortschritte der Heilung.

Für Ivi wünschen wir uns alle noch einen lieben Paten, der monatlich mit 20,00 Euro unterstützt und auch die ersten Impfungen über Gesamt 45,00 Euro übernehmen würde.

Winnie ist total abgemagert von Maria auf den Straßen gefunden worden. Sie ist erst 9 Monate alt und steht unter tierarztlicher Behandlung. Mittlerweile hat sie schon an Gewicht zugenommen. Wir freuen uns sehr darüber, auch dass sie bereits Paten gefunden hat.

Sowohl Ivi als auch Winnie suchen noch ihre Adoptiveltern. 

Eine Katzenmama mit ihren Jungen fand Maria in einem Karton neben den Müllcontainern. Die kleinen haben ihre erste Behandlung beim Tierarzt hinter sich und wachsen nun sicher bei Maria heran. Auch sie stehen bald zur Adoption und haben noch keine Paten.

 

Nach wie vor kümmert sich Maria mit Helfern um die vielen Straßentiere in ihrer Stadt und fährt täglich die Futterstellen ab.

 

Maria muss einiges an ihren Gehegen erneuern und hat bereits mit den ersten Arbeiten angefangen. Auch neue Hundehütten wurden gebracht. Die Materialkosten werden knapp 1.000 Euro betragen. Bitte helft mit und lasst uns diese Kosten gemeinsam tragen.

 

Jede Spende wird so dringend gebraucht. Vielen Dank euch allen.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

13.04.2020

 

Ostergrüße von euren Patentieren

 

Maria und Ihre geretteten Tiere sagen vielen lieben Dank und schicken Euch Paten und allen Unterstützern mit diesen Bildern herzliche Ostergrüße und wünschen Euch Frohe und gesegnete Ostern.

In Griechenland feiert man Ostern ja erst am kommenden Wochenende.

Von den Patenschaftsgeldern haben wir auch diesen Monat April wieder Futtern ordern können. Vielen, vielen Dank dafür.

Wer vielleicht ein paar Emaille- oder sonstige Fressnäpfe für Hunde aus Edelstahl oder Keramik (bitte KEIN Plastik, das ist unbrauchbar und lebensbedrohlich, wenn die Hunde es zerbeißen und die Kleinteile schlucken) übrig hat, kann sich gerne mit Alexandra@helft-handeln.de in Verbindung setzen. Diese Futterschüßeln sind auf Kreta leider sehr teuer.

Zudem könnte Maria noch jeweils 2 Geschirre für Hunde der Größen S, M und L gebrauchen. Diese Größenangaben entsprechen den Geschirren, die es bei Fressnapf gibt (dieser Hinweis dient als Orientierungshilfe – nicht als Werbezweck gedacht).

Euch allen ein schönes Osterfest und danke für eure Unterstützung.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

 

02.04.2020

 

Unterstützung für offene Tierarztkosten  

 

Wir hatten euch ja schon über die traurige Geschichte von Juan berichtet, der durch Schüsse in seinen Kopf operiert und therapiert werden musste. Maria konnte einen Teil der Tierarztkosten für Juan bereits begleichen, aber es sind immer noch 310,00 Euro offen.

 

5 Hunde hat sie kastrieren lassen – glücklicherweise übernahm „For Lila Sterilisaties Greece“ die kompletten Kosten für alle 5 Kastrationen. Vielen Dank für diese wundervolle Unterstützung.

 

Dann fand Maria den kranken, schwarzen Hund, der nur noch die Hälfte seines Normalgewichtes auf die Waage brachte – er war schwer an Leishmaniose erkrankt. Obwohl noch am gleichen Tag die Therapie anfing, kam jede Hilfe für ihn zu spät und er verstarb. Wir danken an dieser Stelle Jacqueline Fabrie, die diese Tierarztrechnung komplett übernommen hat. Vielen Dank für deine Unterstützung.

 

Offen sind jedoch noch Kastrationskosten für 4 Katzen und 4 Kater in Höhe von gesamt 500,00 Euro und Maria muss erneut Wurmkuren kaufen.

 

Und jetzt noch diese Hiobsbotschaft: die Behandlung für die Hündin Eva kann nur in Athen oder Thessaloniki bei Spezialisten durchgeführt werden. Eva leidet an grünem Star. Die OP-Kosten können geschätzt um die 1.000 Euro sein plus Flugkosten. Eva hat jedoch keine Schmerzen und die aktuelle Lage macht ein sofortiges Handeln leider unmöglich, da es keine Flüge gibt. Aber Maria möchte ihr gern ihr Augenlicht wieder zurückgeben und wir können sie dahingehend verstehen – denn diese Maus steckt voller Lebensfreude und ist zuckersüß. Evas Blut wurde bereits abgenommen und wird untersucht, sie wurde mit Wurmkur und Flohmittel behandelt, bekam Vitamine und nächste Woche gibt es Impfungen und nochmal einen großen Check up.

 

Aktuell sind 810,00 Euro an Tierarztkosten zu begleichen (Juan und die Katzen/Katerkastrationen) und wir hoffen noch einmal auf tatkräftige und schnelle Unterstützung und Spenden von eurer Seite, damit wir auch hier wieder etwas Gutes tun können – für diesen Moment.

 

Jede Spende – egal ob klein oder groß – ist wertvoll.

 

 

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

02.04.2020

 

IHR SEID GROSSARTIG!

 

Ein ganz GROSSES Dankeschön an:

Jacqueline Ackermann, Edith Fuchs, Martina Schlitt, Monika Schaub, Isabelle Eichenberger, Alexandra Wüst und Nicole Helisch. Bereits nach 2 Tagen hatten wir die 270,00 Euro beisammen und die Bestellung von 10 Säcken Katzenfutter sofort in Auftrag gegeben.

 

Klasse, vielen Dank euch allen für eure Spenden. So wird Solidarität gelebt!!!!

 

Jede Spende ist herzlich willkommen und wird dringend gebraucht.

Seht dazu den noch folgenden Post hinsichtlich der hohen, noch offenen Vet Kosten, die sich in den letzten Wochen angesammelt haben.

 

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

02.04.2020

 

Emotionale Worte von Maria 

 

„In dieser schwierigen Zeit für uns alle, möchte ich so viele streunende Tiere wie möglich versorgen und sie bei Bedarf mit Futter, Wasser und medizinischer Hilfe versorgen.

 

Streunende Tiere sind sowohl in der Stadt Ierapetra als auch in den Dörfern reichlich vorhanden. Jeden Tag starte ich mein Auto voll mit Futter und fahre viele Kilometer, um zu helfen wo ich kann.

 

Auf dieser täglichen Reise habe ich einige Leute gefunden, die so viel wie möglich bei der Versorgung der Tiere in ihrer Nachbarschaft helfen. Aber nicht überall. Hilfe ist nicht genug.

 

Es gibt viele streunenden Tiere und besonders Katzen. Fast alle von ihnen sind wild. Ich kann mich ihnen nur nähern, wenn sie sehr krank sind. Ihr wisst sehr gut, dass ich für Kastrationen bin. Oft biete ich medizinische Hilfe an und kastriere, ohne den Tierarzt bezahlen zu müssen, wenn das Geld nicht da ist.

Es gibt jedoch ein anderes sehr wichtiges Problem. Nach der Sterilisation sollten sich Katzen und Hunde einige Stunden lang in einem warmen und gut beheizten Raum aufhalten, wo sie sich erholen können. Sie können nicht früher freigelassen werden, weil das für ihr Leben gefährlich sind. Es gibt keinen solchen Ort in meinem Haus, auch in Tierkliniken nicht. Sie haben nur 2-3 Käfige für die schwersten Fälle.

Die wichtigsten Probleme, um mit den Kastrationen fortzufahren, sind zum einen der finanzielle Teil, zum anderen der Platzmangel und zum anderen die Zeit, die ich brauche, um diese Tiere zu fangen und zu füttern. Ich höre jedoch nie auf, das zu tun, was ich für richtig halte, und respektiere immer das Recht des Tieres auf ein besseres Leben.“

 

Eine Anmerkung von unserer Seite: die Benzinpreise sind einiges höher auf Kreta als bei uns. Vergesst bitte nicht, dass Maria immer noch aus eigener Tasche sehr viel selbst für die Straßentiere finanziert.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

30.03.2020

Maria braucht dringend Katzenfutter

 

Maria hat sich bei uns gemeldet und dringend um Hilfe für Katzenfutter gebeten.

Wir wollen ihr gerne 10 Säcke zukommen lassen und brauchen dafür 270,00 Euro.

Wer übernimmt einen Sack für 27,00 Euro und überweist uns eine Spende?

Bitte helft, damit wir den verlassenen, hilflosen Straßentieren helfen können.

 

Denn auch ein Straßentier hat ein Recht auf Leben.

Denn auch ein Straßentier sehnt sich nach Geborgenheit, nach einem sicheren Platz bei Regen und Kälte, nach jemandem, der sich seiner annimmt, wenn es verletzt oder krank oder mit Flöhen und Zecken übersät ist, nach regelmäßigem Futter und Wasser.

 

Das Leben als Straßentier ist kein einfaches Leben – ein Leben in ständiger Gefahr und Angst.

Das darf man nicht vergessen, wenn man an Straßentiere denkt.

 

Deshalb ist es so wichtig, die Menschen zu unterstützen, die sich ihrer annehmen – so wie Maria und einige Freunde, die seit Wochen jeden Tag !!!! unterwegs sind, um die Futterstellen in ihrem Ort und dem Umland zu füllen.

 

Von hier aus, können wir ihr leider nur über Spenden und Futterlieferungen helfen –

Und so bitten wir euch: Bitte helft mit einer Spende.

 

Vielen Dank für eure Spenden.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

20.03.2020

 

Maria lässt Straßentiere nicht verhungern

 

Alexandra hat die Tage mit Maria sprechen können, denn Maria hat kaum Zeit für Konversationen, ihr Arbeitspensum ist zu hoch. Ihre Stadt Ierapetra ist leer geworden. Alle Cafes und Restaurants sind geschlossen, mittlerweile auch andere Geschäfte, Hotels sind zum Teil geschlossen, kein Mensch ist mehr auf den Straßen unterwegs.

 

Und damit fehlen Menschen und Gäste, die bislang die Straßentiere in und um Ierapetra mit Futter versorgt haben. Maria ist nun schon seit Tagen in den frühen Morgenstunden und am Abend zusätzlich unterwegs und hat etliche weitere Futterstellen in ihrer Stadt eingerichtet. Sie erzählt, dass die Tiere sofort angerannt kommen, wenn sie sie sehen, weil sie Hunger und Durst haben – weil ihre Futterquellen versiegt sind.

 

Maria wird dieses Pensum an Mehrarbeit über Wochen sicher nicht durchhalten können, aber sie hat aktuell keine andere Lösung – von staatlicher Seite wird keine Hilfe kommen, auch wenn die Straßentiere in der Verantwortung der Stadtverwaltung liegen.

 

Maria versucht gerade, Freunde und Bekannte in und um Ierapetra zu finden, die den Straßentieren ebenso helfen wollen. Es ist aktuell eine sehr schwer Zeit, in der Unsicherheit und Angst manch Menschen lähmt – in der Menschen zuhause bleiben, um sich und andere zu schützen. Aber es bedrückt uns auch das Wissen, wie viele Straßentiere nun vergeblich nach Futter suchen, dass sie vormals über die Hotels und Restaurants bekommen haben. Es bedrückt uns, wie alleine sich Maria gerade fühlt und wie sehr ihr Herz schmerzt, da sie um dieses Leid weiß. Wir können nur hoffen, dass sie Tierfreunde findet, die mit ihr einen Weg finden, sie verantwortungsvoll zu unterstützen ohne sich und andere in Gefahr zu bringen.

 

Von hier aus, können wir ihr leider nur über Spenden und Futterlieferungen helfen –

Und so bitten wir euch nochmals: Bitte helft mit einer Spende.

 

Zeigt Solidarität. Schaut nicht weg. Vergesst nicht die, die Leben retten wollen und dafür alles geben.

 

Vielen Dank für eure Spenden.

Spenden für Marias Tierschutzarbeit bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

18.03.2020

 

Notfall Paket weitere Futterlieferung

 

Durch die aktuellen, weltweiten Veränderungen und die zunehmenden Schließungen von Grenzen ist Maria besorgt, dass es möglicherweise bald einen Engpass auf der Insel Kreta geben könnte.

 

Wir können das absolut verstehen und haben nicht gezögert nochmal 600 kg Hundefutter und 120 kg Katzenfutter für Maria zu ordern, so dass sie für weitere Wochen mit Futter eingedeckt ist. Maria überschüttet uns gerade mit ihrer Dankbarkeit und diese wollen wir an Euch Spender weiter geben. Denn ohne euch ist das alles nicht möglich. Vielen Dank.

 

Wir wollen uns an dieser Stelle bei ihrem wundervollen Tierarzt bedanken, der Maria Zeit eingeräumt hat, die OP Kosten für Juan zu finanzieren, weil die Notsituation jetzt andere Maßnahmen erfordert.

 

Ihre Stadt Ierapetra ist eine „Geisterstadt“ geworden. Alle Cafes und Restaurants sind geschlossen, kein Mensch ist mehr auf den Straßen unterwegs. Was das für die vielen Straßentiere bedeutet, kann sich wohl jeder vorstellen.

 

Umso mehr ist jetzt Solidarität gefordert. Wir dürfen diejenigen nicht vergessen, die trotz der aktuellen Situation ihre Aufgaben fortsetzen – ja fortsetzen müssen, damit es kein Leben kostet.

 

Bitte helft mit eurer Spende mit, damit wir im Notfall wieder sofort reagieren und Maria helfen können.

 

Zeigt Solidarität, zeigt, dass ihr diejenigen nicht vergessen habt, die eure/unsere Hilfe brauchen.

Gerade jetzt.

 

Vielen Dank an alle, die sich entscheiden zu helfen.

Spenden für Marias Schützlinge bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

14.03.2020

 

Ein Dankeschön an die Paten

 

Vielen Dank an alle Paten der Tiere von Maria´s Shelter.

 

Dank Eurer monatlichen Patenschaftsgelder konnten wir  25 Säcke an Hundefutter für Marias Schützlinge ordern. Auf den Bildern seht Ihr einige Eurer glücklichen Patenkinder.

Nein, auch diesmal wird es leider nicht für den ganzen Monat reichen und Juan´s Behandlung muss auch noch finanziert werden.

Wir bitten daher um weitere Spendeneingänge, denn nur mit Eurer Hilfe können wir das Leben von Marias Schützlingen sichern.

Die Not der Straßentiere ist leider immens groß und wie schon mehrfach erwähnt, kümmert sich Maria nicht nur um die Tiere in ihrem Shelter, sondern noch weitere Straßentiere rund um ihren Ort, auch in benachbarten Ortschaften, am Strand und in den Bergen. Nicht nur mit Futter, sondern auch mit medizinischer Betreuung und Kastrationen. Damit füllt man schnell einen ganzen Tag mit Zeit.

Dank ihres unermüdlichen Einsatzes konnte sie eine verletzte Katze einfangen und gleich zum Tierarzt bringen. Dort wurde ihre Verletzung am Bein behandelt und sie wurde kastriert.

Auch für diese Ausgaben benötigen wir Spenden, damit wir Maria bei den Tierarztkosten unterstützen können.

 

Es stehen also noch zahlreiche Ausgaben an, von daher ist jeder Euro willkommen.

Ihr werdet es erleben: Helfen macht Spaß und fördert Glücksgefühle.

 

Vielen Dank an alle, die sich entscheiden zu helfen.

 

Spenden für Marias Schützlinge bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt Ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt Eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

04.03.2020

 

Pablo wurde erschossen, Juan Not operiert

Die brutale Realität für Straßentiere

 

Wir waren fassungslos als wir hörten, dass 2 der Hunde, die Maria in den Bergen gefüttert hat und die bereits zutraulich wurden, angeschossen wurden.

Pablo hat es leider nicht überlebt – auf dem Foto ist er noch voller Lebensfreude. RIP lieber Pablo – es tut uns sehr leid, was dir angetan wurde – ebenso wie Maria. Ihren Schmerz über solch einen unsinnigen und tragischen Verlust können wir kaum in Worte fassen.

Dennoch muss Maria jetzt stark sein, den Juan – der Bruder von Pablo – wurde noch rechtzeitig gefunden und konnte dank einer sofortigen Not Operation gerettet werden. Durch die Schüsse in seinen Kopf verlor er leider ein Auge, jedoch besteht derzeit die große Hoffnung, dass er keine gravierenden Verletzungen am Gehirn hat. Der Heilungsprozess wird noch eine Weile dauern.

Aufgrund der noch bestehenden Behandlung konnte uns Maria noch nicht sagen, wie hoch die Rechnung des Tierarztes sein wird. Wir wollen jedoch jetzt schon um Spenden dafür bitten und Maria ein Zeichen setzen: „Du bist nicht allein“.

Wir freuen uns sehr, dass Juan bereits einen Paten hat: Martina Schlitt´s Herz hat dieser Kämpfer Juan sofort berührt und sie ist sein Pate geworden. Dafür vielen lieben Dank Martina. Toll.

Bitte spendet für Juan und seine Heilung.

Spenden/Patenschaften für das Shelter bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen, dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

04.03.2020

 

Wir wünschen uns einen Paten

 

 

Anfang Februar konnten wir Dank der Patenschaften einige Futtersäcke für Maria ordern. Dann waren unsere Mittel jedoch schon wieder leer. Mitte des Monats wurde Maria mit direkten Spenden an sie zum Glück nochmal kräftig unterstützt und so war auch die 2. Hälfte des Monats Februar mit Futter gesichert.

Durch Aktionen und die Verkaufsgruppe hatten wir Ende Februar nochmals genug Einnahmen, um die komplette, noch offene Rechnung beim Tierarzt für Medikamente (Mittel gegen Flöhe, Zecken, Wurmkuren) in Höhe von 240,00 Euro zu begleichen. Maria hat sich sehr gefreut und ist dankbar.  

Nun hat ein neuer Monat begonnen und wir werden durch die bestehenden Patenschaften wieder ein bisschen Futter ordern können – dennoch reicht es noch lange nicht, um einen kompletten Monate zu finanzieren.

Hier stellen wir euch nochmal die Hunde vor, die immer noch sehnsüchtig auf eine Patenschaft warten. Für einen Hund sind es mind. 20,00 Euro und für eine Katze mind. 10,00 Euro pro Monat.

Und vergesst bitte nicht: Maria füttert ja auch noch weitere Straßentiere rund um ihren Ort und in den Bergen. Es müssen noch Hunde kastriert werden und vor allem steht ja immer noch im Raum, dass sie ein neues Areal bauen muss, um die Hunde um zu siedeln aufgrund der Probleme mit ihren Nachbarn. Wir werden berichten, sobald es dahingehend neue Informationen gibt.

Es stehen also noch zahlreiche Ausgaben an, von daher ist jeder Euro willkommen, auch ohne Patenschaft. Vielen Dank.

 

Spenden/Patenschaften für das Shelter bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende/Patenschaft Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

01.02.2020

 

Futterlieferung

 

Dank der Patenschaften und zusätzlich eingegangener Spenden konnten wir gestern 600 kg Hundefutter für Maria ordern.

Durch die gute Zusammenarbeit mit ihrem Lieferanten wurde unsere Bestellung heute schon zu Maria geliefert. Bis Mitte Februar hat Maria damit genug Futter.

Tessa hat bei Lieferung die Qualität überprüft und die Futtersäcke durch gezählt, ob auch wirklich 30 geliefert wurden.

Maria hat sich darüber sehr gefreut.

 

Wir und auch Maria sagen herzlichen Dank euch allen. Bitte helft weiterhin mit, damit wir auch die 2. Hälfte des Monats wieder Futter liefern können und die Kosten für die Kastrationen müssen ja auch noch finanziert werden.

 

Jeder Euro zählt und ist so wichtig.

 

Hera, Rosa, Rene, Tony, Aimilio, Maya, Sebelina und Alice sind immer noch auf der Suche nach einem Paten. Für eine Patenschaft wünschen wir uns 20 Euro pro Monat.

 

Spenden/Patenschaften für das Shelter bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende/Patenschaft Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

28.01.2020

Kreta – Eine Tragödie bahnt sich an, wir stehen unter Schock

 

Warum muss es eigentlich immer nach erfreulichen Nachrichten Hiobsbotschaften geben?

Maria lebt seit Jahren mit zwei weiteren Parteien in einem Haus am Rande von Lerapetra. Nach so vielen Jahren des zusammen wohnen, hat sich nun unerklärlicherweise eine Nachbarpartei bei Marias Vermieter über die Hunde beschwert und es wurde Maria nahe gelegt, dass sie die Hunde umsiedeln muss.

Maria hat uns mitgeteilt, dass dies gerade eine sehr sehr schwere Zeit für sie ist.

Sie weiß manchmal gar nicht, woher sie die Kraft nehmen soll.

Sie will einfach nur den einsamen Straßentieren helfen, wieder ein glückliches Leben führen zu können, ohne Leid.

In ihrem Beitrag vom 16.01.2020 hat sie ja bereits mitgeteilt, wie sehr sie all die Unterstützung schätzt und so unermesslich dankbar ist.

Trotzdem ist auch sie nur ein Mensch und manchmal verzweifelt und gerade solche Ereignisse machen sie sehr traurig.

Maria hat bis auf ihren Cousin, der jetzt ab und an unterstützt und sie fährt, niemanden der ihr bei der täglichen Arbeit hilft. Das heißt ihr Tag beginnt meist gegen 5 oder 6 Uhr am Morgen.

Sie führt die Hunde aus, die in der Wohnung bei ihr leben (u.a. Spy und Bella).

Dann reinigt und füttert sie im Areal bei ihr im Garten. Einsammeln von Hundekot, Ausspülen der Schüsseln, Ausspritzen der Gehege, frisches Wasser, füttern, Müll entsorgen.

Danach geht sie zum 2. Areal und das Ganze beginnt von vorne zuzüglich der Versorgung der Katzen und Reinigen der Katzenklos etc.

Weiter geht es mit Tierarztbesuchen, um anschließend die Futterstellen in Lerapetra aufzusuchen und dann die Hunde, die jetzt schon in den Bergen sind, zu versorgen.

 

Wenn sie sich dann mal eine Kaffeepause gönnt, postet sie und antwortet auf Kommentare – nebenbei versucht sie ihren Haushalt zu meistern und kocht für ihren schwer erkrankten Nachbarn, der am 2. Areal wohnt.

 

Und dann ist meist auch schon Abend und sie reinigt und füttert nochmal wie am Morgen. Wenn sie dann noch schwerkranke Tiere zu pflegen hat, bleibt kaum Luft zum Atmen. Wie viel Nächte bleibt sie an der Seite der kranken Tiere, anstelle zu schlafen?

 

Maria ist nun dabei mit ihrem Cousin das passende Grundstück zu finden, auf dem die Hunde schnellst möglich untergebracht werden können.

Was dann wieder zu Bau- und Arbeitskosten führen wird – bei all dem, was eh schon monatlich an finanziellen Belastungen auf sie zukommt.

Aber sie muss jetzt handeln und sie wird wie immer eine Lösung finden.

 

Allein an Trockenfutter für die erwachsenen Hunde benötigt sie 1.200 kg, dazu kommt das Katzenfutter, Welpenfutter, Nassfutter (Gesamtkosten Futter bis 1.500 Euro monatlich). Wurm- und sonstigen prophylaktische Medikamente, Homeopathie, die sie anwendet und es sind 18 Hunde zu kastrieren.

 

Und nun kommen neue Kosten für ein neues Areal hinzu, Zaun, Hütten.

 

Von daher bitten wir euch: helft mit, die finanziellen Ausgaben zu unterstützen.

Vielleicht übernimmt doch noch der ein oder andere eine Patenschaft und selbst ein monatlicher Beitrag von 5 oder 10 Euro ist Gold wert.

 

Vielen Dank euch allen.

 

Spenden/Patenschaften für das Shelter bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende/Patenschaft Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

 

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

 

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

28.01.2020

Kastration von 18 Hunden, knapp 1.600 Euro an Kosten

 

Damit es keinen Nachwuchs geben wird, müssen 18 Hunde kastriert werden. 9 Hündinnen (Serena, Clara, Rosa, Tiffany, Mia, Emma, Sina, Alice und Anna) sowie 9 Rüden (Rene, Timo, Jouko, Fino, Lido, Niko, Levi, Silas, Chip).

 

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1.620 Euro. Die Kastration einer Hündin kostet 120 Euro und ein Rüde 60 Euro.

9 Hunde sind bereit kastriert worden und alles ist gut verheilt, es gab keine Komplikationen. Maria unterstützt den Heilungsprozess immer, indem sie mit homeopathischen Mitteln arbeitet. Das bedeutet natürlich wieder Zeit für sie, da sie in Ruhe die Mittel verabreicht und bei jedem einzelnen Tier bleibt – aber ihre Erfolge sind es ihr wert.

Von daher bitten wir euch: helft mit, diese Kastrationen zu finanzieren.

Auch kleine Beträge helfen!

 

Alle Hunde auf den Fotos stehen zur Adoption. 

 

Vielen Dank euch allen.

Spenden/Patenschaften für das Shelter bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende/Patenschaft Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

 

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

 

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

25.01.2020

 

Tolle Neuigkeiten: es wird ein neues Auto geben

 

Heute wollen wir einfach nur von Herzen DANKE sagen. Danke an alle, die mit geholfen haben, dass Maria bald einen neuen Wagen haben wird.

 

Mit all den Spenden, die bei uns im Verein dafür eingegangen sind – ein besonderer Dank an dieser Stelle an Edith Fuchs, Nicole Helisch und Anja Bohlender –, mit den Weihnachtsüberraschungen zweier Engel aus der Schweiz Jacqueline Ackermann und ihrer Freundin sowie den Eigeninitiativen durch Spendenaktionen von Ann McDonald, Martina Schlitt und Mike Knörzer wird sie im Februar genug Geld zusammen haben.

 

Danke auch an all die, die direkt an Maria Spenden geschickt haben - wir können ja nur die aufzählen, die uns bekannt sind.

Wir sind mehr als glücklich darüber und Maria kann es kaum glauben, dass sich so viele Menschen für sie und ihr Tun einsetzen.

Ein neues Auto ist für sie und ihre Arbeit nun dringender denn je, denn neben den Hunden und Katzen, die bei ihr im Shelter gepflegt werden, kümmert sie sich ja auch um Straßentiere und hat ein neues Areal in den Bergen eingefriedet, damit sie sicher sind. Derzeit bekommt sie noch Unterstützung von Tierfreunden und auch von ihrem Cousin, der sich ebenfalls um Straßentiere kümmert – aber es kann kein Dauerzustand sein.

 

Und das wird es nun auch nicht: nochmal vielen herzlichen Dank an Euch. Ihr seid so toll !

 

Spenden/Patenschaften für das Shelter bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende/Patenschaft Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

 

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

 

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

11.01.2020

Marias Shelter, Kreta – Ein Ort voller Liebe

 

Die, die uns schon etwas länger verfolgen, wissen ja, dass Maria ein privates Shelter auf Kreta hat und sich unermüdlich für die vielen Straßentiere einsetzt. Gerade die letzten Wochen des Jahres 2019 waren voller trauriger Momente, durch den Verlust einiger Vierbeiner. Tiere, die bei Maria leben, aber auch Tiere, die sie im Nirgendwo fand und für die jede Hilfe einfach zu spät war. Das alles ist für jemand wie Maria mit so einem großen Herzen schwer zu ertragen.

 

Ihr aktueller Pflegenotfall ist Manus, die Katze, die sie vor Silvester gefunden hat. Um ihr Leben zu retten, verzichtete Maria mit ihrer Familie das Neue Jahr zu feiern und blieb die ganze Nacht an der Seite von Manus. Anfang des Jahres hatte sich der Zustand von Manus gebessert, aber aktuell schwebt sie wieder in Lebensgefahr. Tägliche Tierarztbesuche sind nun wieder an der Tagesordnung und der andauernde Regen auf Kreta macht es Maria nicht einfacher.

 

Dank der Patenschaften und zusätzlichen Spenden konnten wir heute Maria wieder finanzielle Unterstützung überweisen, so dass die nächste Futterlieferung wieder gesichert ist. Zudem sind noch offene Tierarztrechnungen zu begleichen. Wir danken allen, die dazu beigetragen haben. Ihr seid großartig.

 

Immer noch ohne Paten sind die Katzen und folgende Hunde bei Maria: Maya, Zembelina, Fryni, Hera, Rosa, Tony und Rene. Wer möchte Pate werden?

 

20 Euro pro Monat sind der Mindestbeitrag.

 

Bitte unterstützt weiterhin diese starke und herzliche Frau, die das Leid der Straßentiere im Blick hat und sich unermüdlich für sie einsetzt. Sie hat Unterstützung verdient. Danke Danke Danke.

 

Spenden/Patenschaften für das Shelter bitte an:

Tierschutzverein Helft Handeln! e.V.
Volksbank Alzey-Worms eG
IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02
BIC: GENODE61AZY

PayPal: info@helft-handeln.de
Verwendungszweck: Spende/Patenschaft Maria Kreta

 

Wollt ihr Maria direkt unterstützen , dann schickt eure Spenden an:

 

Maria Fragkouli, Ierapetra, Crete

IBAN: GR08 0110 3550 0000 3555 9525 148

BIC:  ETHNGRAAXXX

 

Paypal: paypal.me/mariafragouli

 

Spendenkonto:

Tierschutzverein

Helft Handeln! e.V.

Volksbank Alzey-Worms eG

IBAN: DE49 5509 1200 0001 7470 02

BIC: GENODE61AZY

PayPal:

info@helft-handeln.de

 

Helft Handeln!e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt

Hier findet Ihr unseren Mitgliedsantrag
Einfach runterladen, ausfüllen und per Post an uns senden
Mitgliederantrag Helft Handeln neu.pdf
PDF-Dokument [62.4 KB]

Spenden - bequem und einfach

Spenden Sie jetzt mit PayPal

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helft Handeln! e.V.